Erfahrungsbericht Fachinformatiker für Systemintegration

von René Hellbaum

Mein Name ist René Hellbaum und ich mache eine Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration bei der Firma Kesseböhmer.

Die Berufswahl zum Fachinformatiker – Systemintegration ist durch mein großes technisches Interesse entstanden. Auf die Firma Kesseböhmer als Ausbildungsbetrieb bin ich durch ein sechs-wöchiges Praktikum während der Schulzeit aufmerksam geworden. Danach war mir klar, dass ich mich bei Kesseböhmer für eine Ausbildung zum Fachinformatiker – Systemintegration bewerbe. Hierfür waren natürlich die interessanten Aufgabengebiete und Tätigkeitsbereiche verantwortlich, aber auch der gute Eindruck von den Kollegen war ein ausschlaggebender Punkt.

Während meiner Ausbildung darf ich viele verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen und kann mich so als vollwertiger Kollege in das Team einbringen.

René HellbaumFachinformatiker für Systemintegration

Der Aufgabenbereich in der IT ist sehr vielfältig, unter anderem gehört die Wartung von Computern, Druckern und Telefonen dazu. Auch nicht zu vergessen ist sowohl das Finden von Lösungen für Softwareprobleme, als auch Mitarbeitern bei anderen Fragen zur Verfügung zu stehen.

Im Bereich der IT gibt es ständig neue Technologien, das heißt es wird nie langweilig und man lernt stets neue interessante Dinge kennen. Kesseböhmer setzt immer sehr aktuelle Technik ein, deswegen kann dies auch wirklich umgesetzt werden. Es werden ständig neue Software- und Hardwarelösungen getestet.