Erfahrungsbericht Technischer Produktdesigner

von David Dück

Ich habe mich für die Ausbildung zum Technischen Produktdesigner bei der Firma Kesseböhmer entschieden, da mich technische Systeme interessierten und ich mir einen abwechslungsreichen Beruf gewünschte habe.

In der Schule hatte ich bereits die erste Möglichkeit im Technikunterricht mit CAD-Programmen zu arbeiten, was mir auch sehr gefallen hat. Teilweise sogar mehr als der praktische Teil, da man in der Theorie mehr Freiraum hatte und sich nach Belieben austoben konnte.

Durch meinen Bruder, der seine Ausbildung bei der Firma Kesseböhmer absolviert hatte, bin ich auf diese Firma aufmerksam geworden. Als erstes habe ich ein Praktikum absolviert, wobei mir der erste Eindruck gleich gefallen hat. Danach habe ich mich direkt beworben und eine sehr schnelle Rückmeldung erhalten. Als erstes hatte ich einen Eignungstest, dann ein Vorstellungsgespräch und nur wenige Tage später habe ich dann den Vertrag unterschrieben.

Anfang August ging es dann endlich los. Zuerst durfte ich einen sehr interessanten Betriebsdurchlauf machen, der über einige Wochen ging. Dort konnte ich für mehrere Tage einen kurzen Einblick in jede Abteilung bekommen. So habe ich gelernt die ganzen Abläufe besser nachzuvollziehen. Ich bin mir sicher, dass es mir in meinem weiteren Berufsleben noch helfen wird.

Nachdem ich den Betriebsdurchlauf beendet hatte, erhielt ich meine ersten Einweisungen im CAD-Programm „Creo Parametric 2.0“, mit dem ich heute arbeite. Zusätzlich hatte ich unterschiedliche Schulungen, die mir das Programm noch einmal näher gebracht haben. Falls ich hierzu Fragen habe, helfen mir meine sehr netten Kollegen gerne weiter.

Momentan unterstütze ich einen bereits erfahrenen Konstrukteur bei seiner Arbeit. In der Zukunft werde ich wohl auch eigene Projekte zugewiesen bekommen.

Der theoretische Teil der Ausbildung findet zurzeit jeden Dienstag in der BBS in Osnabrück an der Brinkstraße statt. Dort liegt der Schwerpunkt im normgerechten Konstruieren und dem Erstellen von Zeichnungen.

Als Fazit kann ich nur sagen, dass mir die Ausbildung bereits viel Freude bereitet hat und ich denke, dass es auch in der Zukunft noch der Fall sein wird.

David DückTechnischer Produktdesigner