„Clever Storage“-Idee sorgt weltweit für den Wow-Effekt
Wo immer ein „Convoy“, „Dispensa“, ein „iMove“, „Le Mans“ oder auch „Tandem“ das tut, wofür er geschaffen wurde, sorgt das für Begeisterung:

Die Kesseböhmer-Produkte nutzen Stauraum in der Küche optimal aus und bewegen den Inhalt in den direkten Zugriff des Nutzers. Business Partner auf der ganzen Welt engagieren sich für die Verbreitung dieser „Clever Storage“-Idee – aus Überzeugung und mit dem Gespür dafür, wonach der Markt jeweils regional verlangt. Die besten Markenbotschafter zeichnete Kesseböhmer jetzt erneut mit dem Clever Storage Award aus.

Gänsehautfeeling pur herrschte auf der Business Partner Conference im Mai in Köln. Kesseböhmer hatte seine Geschäftspartner und Tochtergesellschaften aufgerufen, sich in zwei Kategorien zum „Clever Storage Award 2017“ zu bewerben. 130 Teilnehmer aus 35 Ländern reisten zur Konferenz an den Rhein. Die Abstimmung erfolgte über ein Online- Voting der Teilnehmer.

Den Award in der Kategorie „Key Account Management“ gewann Häfele Neuseeland. Das Partnerunternehmen erzählte die überzeugendste Clever Storage Best-Practice Story. Kesseböhmer China heißt der Sieger in der Kategorie „Market Development“. Die Tochtergesellschaft etablierte nachhaltige Strukturen für einen lokal zielorientierten Vertriebs- und Marketing-Mix und entwickelte auf dieser Basis ihren Markt erfolgreich weiter. Nachhaltigkeit und Kontinuität gaben somit als entscheidende Kriterien den Ausschlag für die Preisvergabe. Einen zusätzlichen Creativity Award erhielt der Business Partner Danesmore UK für eine außerordentlich emotionale Einreichung.

Kesseböhmer hat den Clever Storage Award bereits zum zweiten Mal vergeben. Er prämiert Konzepte, die in besonderer Weise die Leitthemen in der Küche – die clevere Bevorratung und Raumnutzung, der intelligente und komfortable Zugriff auf die Schrankinhalte – in den Markt getragen haben. Die Beiträge auf der Business Partner Conference zeigten darüber hinaus in beeindruckender Weise, welche Werte Kesseböhmer-Markenbotschafter mit dem „K“ verbinden: Der Name steht für Teamgeist, Gemeinschaftssinn und Familie.

Kesseböhmer kürt seine besten Markenbotschafter

Gänsehautfeeling pur herrschte auf der Business Partner Conference im Mai in Köln, trotz besten Wetters: Kesseböhmer hatte seine Geschäftspartner und Tochtergesellschaften aufgerufen, sich in zwei Kategorien zum Wettbewerb Clever Storage Award 2017 zu bewerben. 130 Teilnehmer aus 35 Ländern zählte die diesjährige Konferenz in einer themengerecht gestalteten ehem. Werkshalle, passend zum Leitmotte „Holz und Metall“. Foto: Kesseböhmer

Kesseböhmer kürt seine besten Markenbotschafter

Kesseböhmer China heißt der Sieger in der Kategorie „Market Development“. Die Tochtergesellschaft etablierte Strukturen für einen zielorientierten Vertriebs- und Marketing-Mix und entwickelte auf dieser Basis ihren Markt erfolgreich weiter. Auf dem Bild (von links nach rechts): Frank Schrodt und Claudia Weidner, beide Kesseböhmer China; Roman Kopczyski von Peka Polen; Dennis Zheng, CNSC China; Thomas Herden, Vertriebsleiter Kesseböhmer Deutschland; Astrid Knizia, Brandscout Kesseböhmer; Friederike Jösting, Eventmarketing Kesseböhmer. Foto: Kesseböhmer

Kesseböhmer kürt seine besten Markenbotschafter

Preisträger unter sich, beim Besuch des Kesseböhmer Interzum-Messestandes in Köln (von links nach rechts): Linda Dixon, Häfele Neuseeland, Lisa Blumenstock, PWS Großbritannien, David Milner, Danesmoor Großbritannien, Burkhard Schreiber, Geschäftsführer Kesseböhmer GmbH, Claudia Weidner, Frank Schrodt und Daria Krasnoperova, alle drei Kesseböhmer China. Foto: Kesseböhmer